Artisten bei dem Neuer Zirkus Stück Play Dead von People Watching

Play Dead ©Damian Siqueiros

Foto: Damian Siqueiros

Play Dead

People Watching

14.09.2024 , 

17:00 Uhr

ab 16:30 Uhr

#performingarts #theaterzelt #neuesprogramm2024 #peoplewatching #neuerzirkus #playdead

wissenswertes
zum Auftritt

Das 2020 gegründete Kollektiv People Watching besteht aus sechs multidisziplinären Künstler*innen, die in Montreal leben. Sie verschmelzen elektrisierende Akrobatik mit Elementen des physischen Theaters und subtiler choreografischer Arbeit. Sehr gefördert wird die junge Formation von der uns wohlgekannten Kompanie Les 7 doigt, die im letzten Jahr erneut beim Festival vertreten waren. People Watchings erste Kreation „Play Dead“ eröffnet ein bilderreiches Universum und präsentiert die schönen, verdrehten und lächerlichen Facetten des menschlichen Verhaltens in surrealen Szenen voller Poesie. „Play Dead“ feiert die Absurdität des Alltäglichen und das unstillbare Verlangen nach Verbindungen und Intimität.

Experten-Tipp

Francoise Boudreault, CLIQUEZ CIRQUE

"Setzen Sie Ihren Hut mit einer Stecknadel auf, das Kollektiv People Watching wird Sie in einen Strudel von hoher Intensität reißen. Play Dead ist eine brillant interpretierte Kreation mit einem Fluss, der sich aus der Bühnenaktion, der getanzten Akrobatik und dem akrobatischen Tanz speist, aber auch aus einer Theatralik, die durch das Bühnenbild und das Schauspiel entsteht."

Alternative
Termine finden

  • Rheinbahn mit aufgedrucktem Düsseldorf Festival Logo
    Eingang in das Theaterzelt des Düsseldorf Festival auf dem Düsseldorfer Burgplatz

    Anfahrt      

    Theaterzelt

    Burgplatz, 40213 Düsseldorf

    • U70-79, U83, Haltestelle Heinrich-Heine-Allee (ca. 5 Min. Fußweg)

    • Parkhäuser K21, Grabbeplatz und Kunsthalle Düsseldorf, Mutter-Ey-Straße

    • Das Theaterzelt ist barrierefrei.

      Für weitere Infos und Tickets melden Sie sich gerne bei unserer Tickethotline: 0211 82 82 66 22

"Sie haben die Kunst der Clownerie und der theatralischen Absurdität auf eine Ebene gehoben, die, wie der Zirkus, die Schwerkraft überwindet und das Risiko sowie die kühne Intimität des körperlichen Vertrauens und der gegenseitigen Abhängigkeit umfasst."

Nadia Drouin