Schauspielerin des Theaterkolletiv Pièrre.Vers aus dem Stück Dunkeldorf spricht in eine Kamera

Dunkeldorf ©Ralf Puder

Foto: Ralf Puder

Theaterkollektiv Pièrre.Vers

Dunkeldorf - Ein Stadtspiel.

22.09.2023 , 

19:00 Uhr

ab 18:30 Uhr

#performingarts #34Ost #neuesprogramm2023 #pièrre.vers #theater

wissenswertes
zum Auftritt

Vor 23 Jahren explodierte am S-Bahnhof Wehrhahn eine Bombe und verletzte zehn Menschen zum Teil schwer, ein ungeborenes Kind starb. Die Opfer waren Aussiedler*innen und Kontingentflüchtlinge, viele von ihnen jüdischen Glaubens, die gerade erst ins Land gekommen waren. Zwei Ermittlungsphasen, ein Untersuchungsausschuss und ein Gerichtsverfahren konnten die Tat nicht aufklären. Das Theaterkollektiv Pièrre.Vers bringt nun Vertreter*innen von Polizei, Presse und Antifa sowie Betroffene in einem Kammerspiel zusammen, das drängende Fragen stellt: Warum konnte die Tat nie aufgeklärt werden? War die Polizei auf dem rechten Auge blind? Nach ihrem vierteiligen Zyklus „Historification“ und der Auseinandersetzung mit NS-Verbrechen in Düsseldorf begibt sich Pièrre.Vers mit „Dunkeldorf“ nun auf die Spuren der jüngeren Geschichte der Landeshauptstadt.

Experten-Tipp

Sema Kouschkerian, Rheinische Post

„Die Texte der Schauspieler hat Juliane Hendes anhand der Gesprächsprotokolle geschrieben. Sie konzentrieren klug die vielen Details, bewahren die Komplexität der Ereignisse und die Belange der Menschen, die in sie hineingeraten sind oder von ihnen überwältigt wurden.“

Alternative
Termine finden

  • Rheinbahn mit aufgedrucktem Düsseldorf Festival Logo
    Außenansicht des Spielortes 34OST

    Anfahrt      

    34OST

    Oststraße 34, 40211 Düsseldorf

    • U70, U74-79 Haltestelle Oststraße (6 Min. Fußweg)

      U71-73, U83 Haltestelle Pempelforter Straße

      707 Haltestelle Klosterstraße

      737 Haltestelle Wehrhahn-Center

      752, 754, SB55 Haltestelle Jacobistraße

    • Parkhaus am Wehrhahn (7 Min. Fußweg)

    • 34OST ist barrierefrei.

      Für weitere Infos und Tickets melden Sie sich gerne bei unserer Tickethotline: 0211 82 82 66 22

Mit freundlicher
Unterstützung durch

  • Fonds Darstellende Künste
  • Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW
  • Kunststiftung NRW
  • Landeszentrale für politische Bildung des Landes NRW
  • Kulturamt Düsseldorf
  • Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf
  • BürgerStiftung Düsseldorf
  • Stiftung van Meeteren
  • Erinnerungsort Alter Schlachthof an der Hochschule Düsseldorf
  • Opferberatung Rheinland
  • Antirassistisches Bildungsforum Rheinland
  • Courtyard by Marriott Düsseldorf-Seestern